Köln-Buchheim
Seite 50 von 50
28.01.2007
Türkischer Schulzweig nötig
Buchheim - Die Stadt Köln macht sich stark für die Einrichtung eines bilingualen deutsch-türkischen Zweiges an einer Grundschule. „Wir sind auf der Suche und es laufen konkrete Gespräche mit einer Schule“, bestätigt Schulrat Wolfgang Moritz vom Schulamt für die Stadt Köln für die Generale Migranten. Das Kollegium berate sich noch und befinde sich im Entscheidungsprozess: „Eine solche Einrichtung müssen ja alle mittragen, die Kenntnisse vorhanden sein“, so Moritz. Eine Entscheidung wird bis zum Sommer erwartet. Am Rande der Integrationskonferenz hatten Bildungsdezernentin Dr. Agnes Klein und der Vorsitzende des Integrationsrates, Tayfun Keltek, mit Blick auf die große Zahl der Migranten die Forderung nach einem zweisprachigen deutsch-türkischen Schulangebot bekräftigt. Für Italienisch und Französisch gibt es dies bereits.

Darüber hinaus liegt der Bezirksregierung laut Pressesprecherin Martina Lopsien ein Antrag des deutsch-türkischen Akademikerbundes auf Anerkennung vor, der eine deutsch-türkische Ersatzschule gründen möchte. Im Gespräch seien für einen eventuellen Bau zwei Standorte, in Mülheim oder am Blaubach. Doch habe die Bezirksregierung noch nicht alle benötigten Unterlagen für eine Prüfung erhalten. (Kölnische Rundschau, MW)

Kommentar: Als Standort in Mülheim ist das alte Arbeitsamt Arnsberger Strasse für den DIALOG e.V. sicher die erste Wahl. Der Verein konnte schon vor Jahren das Gelände für ca. 2,5 Mio DM vom deutschen Staat erwerben. (rb/MF)
Seite 50 von 50