Köln-Buchheim
Seite 48 von 49
22.08.2007
Gegen die Isolation
Buchforst/Buchheim - "Menschen, die helfen wollen, und Menschen, die Hilfe brauchen, zusammenbringen.” mit diesen Worten beschreibt Frank Blümel sein Aufgabe. Blümel ist ehrenamtlicher Koordinator der Nachbarschaftshilfe “Kölsch Hätz” und ist in Buchheim von Anfang an mit dabei. Seit 2005 hat er sich in einer Projektgruppe auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Jetzt ist “Kölsch Hätz” auch in Buchheim und Buchforst offiziell an den Start gegangen.

Die Arbeit der Projektgruppe erläutert Christa Thiemer, die wie Frank Blümel aus dem Veedel stammt und ebenfalls ehrenamtlich mitarbeitet: “Wir haben uns vor allem mit dem Sozialraum Buchheim und Buchforst beschäftigt. Dabei ging es um Fragen der Bevölkerungsstruktur, der Einkommensverhältnisse, der ärztlichen Versorgung, der Schuleinrichtungen, der Betreuung alter Menschen und der Arbeitslosigkeit im Viertel. Und bei den dazu gezogenen Statistiken rieben wir uns so manches Mal die Augen.”  ..

Unterstützung gibt der Caritasverband als einer der Träger von “Kölsch Hätz” .. Die Aufgabe von “Kölsch Hätz” beschreibt Caritasdirektor Pfarrer Franz Decker: “Begegnung im Viertel ist unser Anliegen. Wir wollen neue Milieus knüpfen.” Das Büro von “Kölsch Hätz” in der Eulerstraße 2 ist Dienstags von 16.30 bis 18.30 Uhr und Donnerstags von 10-12 Uhr geöffnet. Infos unter 0221-612715 (Kölnische Rundschau, Wolfgang Blaschke)
Seite 48 von 49