Köln-Buchheim
Seite 1 von 2
17.09.2019
Altes Arbeitsamt Mülheim

Buchheim - Am 23. Juni 2006 rückte ein Bautrupp der Bundesagentur für Arbeit ihrem alten Dienstgebäude auf der Arnsberger Strasse zu Leibe und entfernt den Bundesadler von der Fassade.

Das Gebäude erwarb der TDAB e.V., der dort sein Bildungszentrum DIALOG betreibt. Hintergrund dieser Aktion ist ein Bürgerantrag, der verlangt, den weithin sichtbaren Bundesadler von der Fassade zu entfernen.

Es handelt sich bei DIALOG nicht um eine staatliche Einrichtung, wie der Adler suggeriert. Der TDAB hatte schon auf seiner Internetseite mit etlichen Logos den Eindruck erweckt, er sei eine offizielle Bildungs-Einrichtung. (rb/MF)

Kommentar von Magic am 09.09.2019

Wer mag, kann die Namens- und Personalwechsel über die letzten 14 Jahre nachvollziehen, die es für das Schulgebäude, den Trägerverein und seine Geschäftsführung gab. Dahinter steckt System: So werden die Bindungen zur deutschen Gesellschaft dauerhaft geschwächt oder ganz gekappt. Dasselbe System funktionierte auch bei der Marxloh-Moschee im Ruhrgebiet oder der Zentralmoschee in Ehrenfeld. Man möchte die deutsche Gesellschaft nur so lange mit am Tisch haben, bis die nötigen Genehmigungen und Förderanträge erteilt sind und dann gehen die Türen zu. Fragen Sie den ehemaligen Kölner OB Schramma ..

Kommentar von Pfennigfuchser am 10.09.2019

Der Förderverein TDAB e.V. erwarb das Gebäude von der Bundesrepublik für rund 2,6 Millionen DM. Natürlich ist es ausgeschlossen, dass ein kleiner Nachhilfe-Förderverein - so stellte sich TDAB dar - soviel Geld aufbringen kann. Zudem kostet der Unterhalt des großen Gebäudes einige Tausender im Monat. Aber woher das Geld kommt, interessiert weder Politik noch Verwaltung.